Immobilien

Finanzierung

schliessen
Wohnen Mieten
Wohnen Kaufen
Gewerbe Mieten
Gewerbe Kaufen
×
×
×
×
×
×
Paar

Wo suchst du?

Immobilien in Grossschirma

In Grossschirma findest Du derzeit 6 Immobilien. Die Stadt Großschirma liegt 7km nördlich von Freiberg im Landkreis von Mittelsachsen. In einem Seitental der Freiberger Mulde liegt die Stadt. In Großschirma leben ca. 5777 Einwohner.
Durch die vielen Kriege und Feuerausbrüche im Ort, kann man nicht genau belegen wie alt Großschirma ist. Alle Dokumente und Urkunden wurden vernichtet. Durch die enorme Entwicklung des Ortes wurden ihm viele Rechte verliehen. Münzen durften geprägt werden und später kam Beispiel auch das Brau- und Schankrecht dazu.
In der Mitte des 12. Jahrhundert war die Gründung der Stadt. Die Stadt Großschirma und sein heutiger Ortsteil Seifersdorf lagen bis 1856 im kursächsischen bzw. königlich-sächsischen Kreisamt Freiberg. Die Stadt profitierte durch den Beginn des Freiberger Bergbaureviers und bekam einen enormen Aufschwung. Eines der reichsten Bergwerke im Freiberger Revier war die staatliche Grube Churprinz Friedrich August Erbstolln.
Durch die zweite Kreisreform in der DDR kam Großschirma im Jahr 1952 zum Kreis Freiberg im Bezirk Chemnitz, der ab 1990 als sächsischer Landkreis Freiberg fortgeführt wurde und im Jahr 2008 im Landkreis Mittelsachsen aufging.
Die Stadt ist landschaftlich schön gelegen und umfasst große Flächen des Zellwaldes und einen Teil vom zauberhaften Tal der Freiberger Mulde. Die bergbauliche Vergangenheit der Stadtteile zeugt von zahlreichen Bauwerken. Durch die Industrie, das Gewerbe und die Landwirtschaft bekommt die Stadt einen besonderen Charakter.
Die Ortsteile Großvoigtsberg, Hohentanne, Kleinvoigtsberg, Obergruna, Reichenbach, Seifersdorf und Siebenlehn gehören zu Großschirma.
Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Wasserturm. Von Siebenlehn ist der Wasserturm schon sichtbar, durch seine enorme Höhe von 42 Metern. Im Jahr 1912 wurde er für die Wasserversorgung der Stadt Großschirma erbaut. Im Jahr 1993 wurde der Wasserturm stillgelegt. Eine sehr große Attraktion in der Stadt, ist das Romanusbad. Unter den großen alten Kastanienbäumen kann man sich im kühlen Nass perfekt erholen. Eine Wanderung entlang der Freiberger Mulde oder in die reizvoll gelegenen Striegistäler ist ein bleibendes Naturerlebnis. Die zahlreichen Industriegebiete die in Großschirma und Siebenlehn angesiedelt bilden ein sehr großes wirtschaftliches Rückgrat für die Kommune. Die Stadt hat wirtschaftlich einiges zu bieten.
Zu einer Fusion zwischen der Stadt Siebenlehn und Großschirma kam es im Jahr 2003, die Stadt Siebenlehn hatte enorme finanzielle Probleme. Es kam zu einer Zwangsverwaltung, da sich die Stadt Siebenlehn mit der Erschließung eines Gewerbegebietes übernommen hatte. Am 1. September 2003 wurde die Fusion vollzogen und somit bekam Großschirma das Stadtrecht.

Sehenswürdigkeiten von Großschirma:

  • Zechenteich
  • Aschbachtal
  • Amalie-Dietrich Gedenkstätte
  • Striegis
  • Schloss Bieberstein
  • Schwarzer Teich