Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 4-Zimmer Mietwohnungen in Sömmerda

Suchvorgaben: Wohnen, bis 4 Zimmer, Sömmerda

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×
Wohnungstyp:
Ausstattung:
Bodenbelag:

4-Zimmer Mietwohnungen in Sömmerda

In Sömmerda findest Du derzeit 0 Mietwohnungen mit 4 Zimmer. Sömmerda liegt im Bundesland Thüringen. In Sömmerda haben wir insgesamt 7 Immobilien im Angebot – in Thüringen sogar 5.838. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Deine Mietwohnung mit 4 Zimmer.

Die Kreisstadt Sömmerda liegt mit einer Fläche von 87,57 km2 und ca. 18.900 Einwohnern im gleichnamigen Landkreis im Freistaat Thüringen. Sömmerda liegt nur wenige Kilometer von Erfurt entfernt und gliedert sich in 10 Ortsteile: Frohndorf, Leubingen, Orlishausen, Rohrborn, Schallenburg, Schillingstedt, Stödten, Tunzenhausen, Wenigensömmern und Sömmerda als Hauptort. Als Standort der Elektroindustrie war Sömmerda seit 1840 von einer unbedeutenden Ackerbürgerstadt zur Industriestadt herangewachsen.
Über die Entstehung und Bedeutung des Stadtnamens ist man sich nicht ganz einig. Die wohl eher zutreffende Ansicht, deutet den Wortstamm der früheren Namensform "Sumerda". Die den Bestandteilen Sump und mer gleich Sumpf und Moor, als Sumpfmoorstätte zu deuten sei. Sömmerda bedeutet danach einen Ort in sumpfiger feuchter Gegend. Sodann folgte im Jahr 876 die erstmalige urkundliche Erwähnung. 1165 fiel Sömmerda an Mainz und 1802 an Preußen.
Das Stadtrecht erhielt Sömmerda 1420. Der Dreißigjährige Krieg hatte große Auswirkungen auf die Stadt. Nicht nur die zahlreichen Durchzüge, die mit Kontributionen und Plünderungen einhergingen, sondern auch verschiedene Epidemien dezimierten die Stadteinwohner.
Heute ist Sömmerda – Heimat im Thüringer Becken eine Stadt im Herzen Thüringens, die viele Besucher in eine bezaubernde Landschaft lockt. Mit dem Rad über den Unstrut-Radwanderweg, als Wasserwanderer auf der Unstrut – die intakte Natur kann man auf verschiedenste Weise kennenlernen.
Ebenso hält Sömmerda eine Fülle von kulturellen Angeboten bereit. Sehenswertes: Stadtparkbrücke, Stadtmauer, Erfurter Tor, Schaudepot, Salzmann-Haus, Pomona, Fortuna, Minerva