Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Hallen / Produktion zur Miete in Ellrich

Suchvorgaben: Gewerbe, Ellrich

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×

Hallen / Produktion in Ellrich

In Ellrich findest Du derzeit 0 Lager, Hallen und Produktionsanlagen zur Miete. Ellrich liegt im Bundesland Thüringen. In Ellrich haben wir insgesamt 11 Immobilien im Angebot – in Thüringen sogar 5.815. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Lager, Hallen und Produktionsanlagen zur Miete.

Die Stadt Ellrich liegt mit einer Fläche von 69,41 km2 und ca. 5.400 Einwohnern im Landkreis Nordhausen im Freistaat Thüringen. Ellrich ist die nördlichste Stadt des Freistaates und befindet sich am Südrand des Harzes sowie in unmittelbarer Nähe der Landesgrenze zu Niedersachsen. Die Kleinstadt gliedert sich neben der Kernstadt Ellrich in acht Ortschaften: Sülzhavn, Woffleben, Appenrode, Werna, Gudersleben, Rothesütte, Cleysingen. Ellrich wurde 876 als „Alarici“ erstmals urkundlich erwähnt. Schnell entwickelte sich Ellrich aus der eher ländlich geprägten Siedlung zur Stadt und erhielt im Jahr 1292 das Stadtrecht zuerkannt. Vom 13. bis zum 16. Jahrhundert hatten die Grafen von Hohnstein die Stadt als Regierungssitz gewählt. Viele schöne Kirchen und unzählige Kleinode konnten bis heute, aus dieser Zeit erhalten bleiben. Ellrich hat sich aufgrund der zahlreichen Denkmäler und einer interessanten Bausubstanz zum Ausflugsort und kulturellem Mittelpunkt entwickelt. Das Stadtbild wird ebenso vom Fluss Zorge geprägt. Die Südharzstadt überrascht ihre Besucher mit einem Kleinstadt-Charme mitten im Grünen, eingebettet in die sanften Hügel des Thüringer Südharzes. Ellrich bietet einen reizvollen Kontrast zu den romantischen Dörfern des Südharzes. Wer es sportlich mag, hat eine große Auswahl an ausgedehnten Rund- und Zielwanderwegen in der Region. Naturlehrpfade mit übersichtlichen Tafeln vermitteln Kenntnis der heimischen Fauna und Flora der Gipskarstlandschaft. Sehenswertes: eindrucksvolle Reste der einstigen Stadtbefestigungsanlagen, Marienkirche auf dem Frauenberg, Feuerwehrmuseum, Stadtmuseum sowie viele Fachwerkhäuser in der gesamten Innenstadt, St. Johanniskirche, Heinrich-Heine-Park