Immobilien

Finanzierung

schliessen
Was suchst Du?
Wohnen Mieten
Wohnen Kaufen
Gewerbe Mieten
Gewerbe Kaufen
×
×
×
×
Wo suchst Du?
×
 
×
Paar

Wo suchst du?

Immobilien in Waldkraiburg

In Waldkraiburg findest Du derzeit 24 Immobilien. Die Stadt Waldkraiburg liegt mit einer Fläche von 21,55 km2 und ca. 23.600 Einwohnern im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn. Waldkraiburg ist die größte Stadt im Landkreis und nach Rosenheim die zweitgrößte Stadt in der Planungsregion Südostoberbayern. Die Stadt befindet sich im bayerischen Alpenvorland und grenzt an die Kreisstadt Mühldorf auf den Achsen München-Salzburg und Landshut-Rosenheim. Waldkraiburg zählt zur Tourismusregion Inn-Salzach und gliedert sich in 18 Gemeindeteile: Asbach, Au, Ebing, Föhrenwinkel, Froschau, Hart, Hausing, Holzhausen, Innthal, Lindach, Moos, Niederndorf, Pürten, Rausching, Sankt Erasmus, Stockham, Waldkraiburg als Hauptort und Wörth. Die Stadtgeschichte von Waldkraiburg begann erst nach dem Zweiten Weltkrieg um 1946. Das im Jahre 1939 bis 1945 von der Rüstungsindustrie genutzte Pulverwerk beherbergte Flüchtlinge und Heimatvertriebene aus Ost- und Südeuropa. In dem verlassenen und teilweise zerstörten Fabrikgelände fanden viele Menschen nach dem Krieg einen Unterschlupf. Mit großem Fleiß bauten die Neubürger hier nach und nach Betriebe und Wohnhäuser auf. 1950 entstand sodann aus der Industriesiedlung eine Gemeinde mit dem Namen Waldkraiburg. Die Gemeinde wuchs schnell und wurde bereits im Jahre 1960 zur Stadt erhoben. Heute stellt sich der Ort als moderne, aufgeschlossene Industriestadt dar. Eine junge, lebendige und leistungsfähige Stadt, die ebenso grüne Erholungsoasen zum Verweilen, Spazieren und Erholen zu bieten hat. Natur und Kultur lassen sich in Waldkraiburg gut miteinander vereinen. Ein angelegter Rundweg führt durch die Stadtgeschichte vorbei an Gebäuden und Orten, die in der Historie eine wichtige Rolle gespielt haben. 18 Stationen bieten zahlreiche Bilder und Texte mit vielen interessanten Informationen. Gelb-blaue Wegweiser und Bodenmarkierungen schildern den Weg der Geschichte. Sehenswertes: Haus der Kultur, Glasmuseum, Adlergebirgsheimatstube, Bunker 29, Bunkerkirche, Ölberg, Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt