Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Einzelhandel zum Kauf in Görlitz

Suchvorgaben: Gewerbe, Görlitz

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×

Einzelhandel in Görlitz

In Görlitz findest Du derzeit 0 Laden und Einzelhandelsflächen zum Kauf. Görlitz liegt im Bundesland Sachsen. In Görlitz haben wir insgesamt 82 Immobilien im Angebot – in Sachsen sogar 19.432. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Laden und Einzelhandelsflächen zum Kauf.

Die Kreisstadt Görlitz liegt mit einer Fläche von 67,52 km2 und ca. 55.800 Einwohnern als östlichste Stadt Deutschlands im Landkreis Görlitz im Freistaat Sachsen. Die Stadt befindet sich an der Lausitzer Neiße, die seit 1945 die Grenze zu Polen bildet. Die Grenze trennte die östlichen Stadtteile auf der anderen Seite des Flusses ab. Görlitz ist in neun Stadt- und fünf Ortsteile gegliedert. Die Stadtteile sind die Altstadt, Biesnitz, Innenstadt, Klingewalde, Königshufen, Nikolaivorstadt, Rauschwalde, Südstadt und Weinhübel. Diese Stadtteile bilden die eigenständige polnische Stadt Zgorzelec. Die Ortsteile umfassen Ober-Neundorf und Ludwigsdorf im Norden und Schlauroth, Kunnerwitz, Klein Neundorf, Deutsch-Ossig, Hagenwerder und Tauchritz.
Im Jahre 1071 wurde Görlitz erstmals urkundlich erwähnt, als Heinrich IV. ein Dorf "villa gorelic" dem Bischof von Meißen übereignet. Sodann wurde Görlitz um 1220 zur Stadt erhoben. Die gute Lage der Stadt an der „via regia“ einem der ältesten europäischen Handelswege war für die Entwicklung von Görlitz ein bedeutender Vorteil. Eine erste Blütezeit erlebte die Stadt im ausgehenden Mittelalter und mit Beginn der Neuzeit, als sie einen führenden Platz als Gewerbe- und Handelszentrum einnahm und sich in ihrer Bedeutung zwischen Leipzig und Breslau einordnen konnte. Der Dreißigjährige-, Nordische und die Kriege um Schlesien sowie die Napoleonischen Eroberungskriege hinterließen große Schäden in der Region.
Erst im 19. Jahrhundert konnte Görlitz wieder einen Aufschwung erleben. Die Entwicklung auf industriellem und kommunalem Gebiet brachte eine bemerkenswert dynamische Entwicklung in die Stadt. Görlitz wurde mehr und mehr zu einem wirtschaftlichen, politischen und intellektuellen Zentrum der preußischen Oberlausitz. Das stetige Aufstreben der Europastadt wurde im Jahr 2010 mit der Belegung als Zweitplatzierte für den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt prämiert. Görlitz zeichnet sich durch eine Vielzahl von Baudenkmälern aus unterschiedlicher Stilepochen – von Gotik über die Renaissance, Barock und die Gründerzeit – aus. Die Region ist aufgrund seiner historischen Bauten und Kulturdenkmälern überregional bekannt. Ebenso locken viele touristische Angebote, ausgebaute Radwanderwege, Wanderwege und eine hervorragende Skiregion mit über 40 km Skiwanderwege nach Görlitz.