Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Seniorenwohnen in Niesky

Suchvorgaben: Wohnen, Niesky

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×

Seniorenwohnen in Niesky

In Niesky findest Du derzeit 0 Seniorenwohnen zur Miete. Niesky liegt im Bundesland Sachsen. In Niesky haben wir insgesamt 15 Immobilien im Angebot – in Sachsen sogar 19.705. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Seniorenwohnen zur Miete.

Die Kleinstadt Niesky liegt mit einer Fläche von 53,81 km2 und ca. 9200 Einwohnern im Landkreis Görlitz in der Oberlausitz. Niesky zählt zu den kleinsten Städten im Freistaat Sachsen, die den Status der Großen Kreisstadt haben. Die Stadt gliedert sich in fünf Ortsteile, neben der Innenstadt sind dies Kosel, Stannewisch, Ödernitz und See. Niesky entstand 1742 als böhmische Emigranten die Grundsteine für die ersten drei Häuser an der Ostseite des heutigen Zinzendorfplatzes legten. Die neue Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeine erhält den Namen Niesky - was “niedrig-sein-vor-Gott“ bedeutet. Schließlich bekam Niesky um 1765 eigene Ortsgrenzen - das Territorium umfasst zwei Quadratkilometer.
Der Ort bekam sodann im Jahr 1935 das Stadtrecht und hatte derzeit 7000 Einwohner. Der denkmalgeschützte Zinzendorfplatz mit seinen teilweise aus den 18. Jahrhundert stammenden Gebäuden bildet heute den Mittelpunkt der Stadt und spiegelt die über 250-jährige Geschichte von Niesky wider. Bis zum heutigen Tag ist das erste Haus Nieskys erhalten geblieben. 1986 wurde darin das städtische Heimatmuseum eingerichtet. 1835 wurde durch Johannes Ehregott Christoph mit dem Erwerb seiner Kupferschmiede der Grundstein für die Industrielle Entwicklung in Niesky gelegt.
Der rasanten Entwicklung folgte eine Maschinenfabrik mit Brücken-, Maschinen- und Schienenfahrzeugbau und eine Baracken- und Holzhausfabrik. Auch heute existieren in der Stadt ein Werk für den Spezialschienenfahrzeugbau, der Stahl- und Brückenbau Niesky, das Möbelwerk Niesky und ebenso viele kleinere Bau- und Gewerbebetriebe. Die Region um Niesky ist von Wäldern, Heide- und Teichlandschaften geprägt, die zu idyllischen Spaziergängen und Fahrradtouren einladen. Niesky eignet sich ideal für einen Wochenendausflug. Sehenswertes: Konrad-Wachsmann-Haus, Niesky Museum, Kaolinschacht, Johann-Raschke-Haus, Altes Pädagogium- die heutige Stadtbibliothek, Wartturm, Rathaus