Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Garage / Stellplätze in Rothenburg/O.L.

Suchvorgaben: Wohnen, Rothenburg/O.L.

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×

Garage / Stellplätze in Rothenburg/O.L.

In Rothenburg/O.L. findest Du derzeit 0 Garagen und Stellplätze zur Miete. Rothenburg/O.L. liegt im Bundesland Sachsen. In Rothenburg/O.L. haben wir insgesamt 3 Immobilien im Angebot – in Sachsen sogar 19.706. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Garagen und Stellplätze zur Miete.

Die Kleinstadt Rothenburg liegt mit einer Fläche von 72,4 km2 und ca. 4400 Einwohnern im Landkreis Görlitz im Nordosten des Freistaates Sachsen. Rothenburg an der deutsch-polnischen Grenze gelegen, gehört zur Oberlausitz. Die Stadt befindet sich im Tal der Lausitzer Neiße südlich der Muskauer Heide und ist von einer stark land- und forstwirtschaftlich geprägten Heidelandschaft umgeben. Rothenburg gemeindet die Ortsteile Steinbach, Lodenau, Neusorge, Bremenhain, Dunkelhäuser, Geheege, Nieder-Neundorf und Uhsmannsdorf ein. Das kleine fast verschlafene östlichste Städtchen Sachsens wurde erstmals im Jahr 1268 in einer Urkunde des Markgrafen Otto von Brandenburg erwähnt.
Von der Landwirtschaft und dem Handwerk war die Entwicklung von Rothenburg jeher geprägt. Bis zum Ende des 17. Jahrhunderts wurde in der Region Sorbisch gesprochen. Seit 1995 hat die Fachhochschule für Polizei des Freistaats Sachsen hier ihren Sitz. Bereits in den 1960er- Jahren wurde Rothenburg durch den Notlandeplatz der früheren Luftwaffe und später als Jagdfliegerausbildungsplatz der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee bekannt. Durch den Zuzug der Soldatenfamilien konnte Rothenburg sehr schnell wachsen. Touristen und Besucher von Rothenburg können sich auf einen spannenden Wechsel zwischen Heide und Wasser freuen. Ein altes Urstromtal mit viel Ursprünglichen konnte erhalten bleiben.
Über 1000 größere Teiche, die Flussniederungen der Neiße, des Weißen und Schwarzen Schöpses, prägen das Bild dieser typischen Heide- und Teichlandschaft der Lausitz. Inmitten dieser wundervollen Natur ragt Rothenburg mit seiner mittelalterlichen Stadtanlage und zahlreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Zum Beispiel lockt der Frosch- und Wolfsradwanderweg, aber auch der Oder-Neiße-Radweg sowie die Königshainer-Berge-Tour und die Biehainer-Seen-Tour in die Region. Sehenswertes: Bauernmuseum Wilhelmshof, Biberlehrpfad, Stadtpark, Katholische Kirche St. Maria Regina Rosarii, Luftfahrttechnisches Museum, Panzerdenkmal, Stadtmuseum