Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Haus mieten in Freystadt

Suchvorgaben: Wohnen, Freystadt

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×
Haustyp:
Ausstattung:
Bodenbelag:

Haus mieten in Freystadt

In Freystadt findest Du derzeit 0 Traumhäuser zur Miete. Freystadt liegt im Bundesland Bayern. In Freystadt haben wir insgesamt 0 Immobilien im Angebot – in Bayern sogar 14.016. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Dein Traumhaus zur Miete.

Freystadt ist eine Kleinstadt mit einer Fläche von 80,57 km2 und ca. 9110 Einwohnern und die zweitgrößte Gemeinde im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Freystadt ist am Rande des Oberpfälzer Jura, in einer Talmulde an der Schwarzach gelegen und grenzt an die Stadt Berching sowie Greding, Hilpoltstein und Allerberg. Freystadt wurde im Jahr 1298 erstmals urkundliche erwähnt. Anlass war eine gewaltsame Ausschreibung gegen Menschen, das im Zusammenhang mit den sich von Unterfranken her ausbereitenden sogenannten Rintfleisch-Verfolgungen – Massenmord an Juden stand. Was die einzelnen Herrschaften betraf, denen die Stadt unterstand, so hatte Freystadt als Grenzstadt eine sehr wechselvolle Geschichte. Im Jahre 1332 bezeugten Heinrich II. und dessen Sohn Hippolyt von Stein das Stadtsiegel und formten einen befestigten Ort, der trotz Zerstörung und Wiederaufbau in seinen Grundstrukturen bis heute erhalten blieb. So ging der Ort beim Aussterben des Gründergeschlechts der Herren von Stein (Hilpoltstein) 1384 als Erbe an Sweigker von Hohenfels, der die Stadt aber bereits zwei Jahre später an die oberbayerischen Herzöge verkaufte. Der erste und zweite Weltkrieg forderte ihre Opfer unter den Bürgern. Doch das Ausmaß an Verlust und Zerstörung war niemals wieder annährend so schwer wie nach dem Einfall der Schweden im Jahre 1632. Fast alle Gebäude waren aufgrund der Brandschatzung der Schweden bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Letztendlich bewältigten die Standfestigkeit und Zielstrebigkeit der Bürger, und so wurde ein Haus nach dem anderen wiederaufgebaut. Im Jahre 1664 entstand das Rathaus im Stadtkern von Freystadt. Der Grundstein für die Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ konnte dann im Jahre 1710 gelegt werden. Sie war und ist nicht nur ein Sinnbild für Gläubigkeit, sondern auch ein bedeutender Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung von Stadt und Land. Freystadt strebte nach Freiheit und Unabhängigkeit und setzte sich in hohem Maße für die Bildung ein. Im Jahr 1400 wurden bereits die ersten Kinder beschult und konnten Grundfertigkeiten erlernen. Die Stadt ist heute in 33 Gemeindeteile gegliedert: Aßlschwang, Braunshof, Burggriesbach, Forchheim, Frettenshofen, Fuchsmühle, Großberghausen, Höfen, Jettenhofen, Kiesenhof, Kittenhausen, Kleinberghausen, Lauterbach, Michelbach, Möning, Möningerberg, Mörsdorf, Oberndorf, Obernricht, Obhausen, Rabenhof, Reckenstetten, Richthof, Rohr, Rothenhof, Rumleshof, Schmellnricht, Schöllnhof, Sondersfeld, Sulzkirchen, Thannhausen, Thundorf Freystadt ist ein Ort, der als Einkaufsstadt ebenso als Urlaubsziel und zugleich als Wohn- und Arbeitsmittelpunkt sehr beliebt ist. Attraktives Wirtschaftsleben, gesundes Wohnen, lebendig gehaltene Geschichte, Kultur-Events und viele Freizeitmöglichkeiten machen Freystadt zu einer Stadt zum Wohlfühlen. Sehenswürdigkeiten: Wallfahrtskirche Maria Hilf, Franziskanerkloster, Stadttore, Historischer Stadtkern, Pulverturm, Spital, Nothelferkapelle