Keine Angst, sind nur Cookies.

gestapelte Kekse Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie werden für die korrekte Funktionsweise einer Webseite benötigt.
Um den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten benutzen wir Cookies, um Deine Anmeldedaten zu speichern, zur Erhebung statistischer Daten zur Verbesserung der Webseitennutzung und um Dir speziell auf Dich zugeschnittene Inhalte zu präsentieren.

Klicke auf »Annehmen und weiter«, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite zu navigieren; oder klicke auf »Einstellungen verwalten«, um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Webseite gespeichert werden können.

Cookie - Funktionalitäten

  • Vorausfüllen von Formularen
  • Speicherung der zuletzt gesehenen Objekte
  • Speicherung der bereits angefragten Objekte
  • Zulassen der anonymisierten Verwendung von Nutzungsdaten für statistische Auswertungen (Google Analytics)
  • Zulassen von Cookies für Marketingzwecke, Remarketing und Auswertung von Marketingkanälen. (Google Adds, Facebook-Marketing-Dienste)

0 Wohnen auf Zeit in Haßfurt

Suchvorgaben: Wohnen, Haßfurt

Vorgaben:
×
×
×
Ort:
×
 
×

Wohnen auf Zeit in Haßfurt

In Haßfurt findest Du derzeit 0 Wohnen auf Zeit · Möblierte Wohnungen & Zimmer. Haßfurt liegt im Bundesland Bayern. In Haßfurt haben wir insgesamt 3 Immobilien im Angebot – in Bayern sogar 14.276. Bei Regionalimmobilien24 findest Du die besten regionalen Immobilienangebote – nicht nur Wohnen auf Zeit · Möblierte Wohnungen & Zimmer.

Die Kreisstadt Haßfurt liegt im Landkreis Haßberge in Unterfranken im Bundesland Bayern. Haßfurt hat eine Fläche von 52,69 km2 und ca. 13.500 Einwohner. Die Stadt liegt am Nordufer des Mains und gehört zum Mittelzentrum zur Region Main-Rhön. Haßfurt gliedert sich in Wohn- oder Stadtgebiet, Neubaugebiet und Industriegebiet. Die Stadt teilt sich in zehn Gemeindeteile: Augsfeld, Haßfurt als Hauptort, Mariaburghausen, Oberhohenried, Prappach, Sailershausen, Sylbach, Uchenhofen, Unterhohenried, Wülfingen. Haßfurt entstand um 1230 als Grenzbefestigung zwischen den Bistümern Würzburg und Bamberg. Obwohl das Stadtwappen einen Hasen zeigt, stammt der Ortsname vom germanischen Hasufurth übersetzt „Nebelfurt“, „Weg durch den Nebel“. Ursprünglich gehörte Haßfurt zum Hochstift Würzburg, lag jedoch ab 1500 im Fränkischen Reichskreis und wurde 1803 nach der Säkularisation ab 1805 Erzherzog Ferdinand von Toskana zur Bildung des Großherzogtums Würzburg überlassen. Erst 1814 gehörte Haßfurt letztendlich zu Bayern. Die Stadt mit ihren Stadtteilen ist reich an Zeugnissen einer über 770-jährigen Geschichte. Einmalig wohl in Deutschland ist die im 15. Jahrhundert von einer Bruderschaft aus Geistlichen und Adeligen gestiftete Ritterkapelle mit ihrem gotischen Chor des Meisters Niclas von Schaffhausen und ihrem dreireihigen Wappenfries mit 276 heraldischen Schilden. Nicht weniger eindrucksvoll sind das repräsentative historische Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, die Stadtpfarrkirche am Marktplatz mit ihren Figuren von der Hand Tilman Riemenschneiders, die im 15. Jahrhundert errichtete ehemalige fürstbischöfliche Zehntscheune, die nach umfangreicher Sanierung seit 1988 als Stadthalle dient, die beiden vor 1230 erbauten Tortürme, das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Mariaburghausen oder die Pfarrkirche St. Kilian in Augsfeld, ein Rokokojuwel ersten Ranges. Die attraktive Stadt am Main ist nicht nur in seiner Rolle als Verladestadion von Granitsteinen für den Bau des Reichstages in Berlin, sondern ebenso als Bindeglied zwischen den beiden Naturparken Haßberge und Steigerwald bekannt. Inmitten wunderschöner Natur kommen Wanderer und zugleich Radfahrer auf ihre Kosten. Der Main-Radweg streift nicht nur den ländlichen Raum, sondern führt auch mitten durch die historische Altstadt. Haßfurt bietet einen hohen Erlebniswert, die Atmosphäre der Stadt wird nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch die Lebensart der Einwohner geprägt. Die Haßfurter haben ihre Stadt heiter, weltoffen und sympathisch gestaltet und sich somit ihre fränkische Lebensart bewahrt und über die Jahre mit dem Wandel der Zeit gleichzeitig mit neuen Ideen und Einrichtungen eine Lebendigkeit und Dynamik geschaffen.