Immobilien

Finanzierung

schliessen
Wohnen Mieten
Wohnen Kaufen
Gewerbe Mieten
Gewerbe Kaufen
×
×
×
×
×
×
Paar

Wo suchst du?

Immobilien in Würzburg

In Würzburg findest Du derzeit 82 Immobilien. Die kreisfreie Stadt Würzburg hat eine Fläche von 87,63 km2 und liegt im Bundesland Bayern. Die Stadt ist ein wichtiger Schul- und Universitätsstandort und ist somit geistlicher Mittelpunkt Mainfrankens. Mit ca. 128.000 Einwohnern ist Würzburg die siebtgrößte Stadt in Bayern. Die Großstadt Würzburg ist in 13 Stadtbezirke gegliedert und 12 Städte sowie Gemeinden des Landkreises Würzburg grenzen an die Stadt. Würzburg wurde im Jahr 704 erstmals als Befestigungsanlage „Virteburh“ urkundlich erwähnt und liegt im sogenannten Maindreieck umgeben von Spessart, Röhn und Steigerwald. Im Talkessel des mittleren Maintales mit guten klimatischen Verhältnissen und einer hervorragenden Hanglage macht sich die Region rund um Würzburg einen guten Namen für den Weinanbau. Drei der fünfzehn größten deutschen Weingüter sind in Würzburg beheimatet. Auf der Anhöhe einer Muschelkalkplatte, dem Marienberg, steht eines der berühmten Wahrzeichen Würzburgs, die Festung Marienberg. Auf dem benachbarten Nikolausberg, nahe der Frankenwarte, liegt mit 360 m über NN der höchste Punkt Würzburgs. Die tiefsten Punkte Würzburgs befinden sich mit 166 m am Alten Kranen und am Neuen Hafen. Die Geschichte von Würzburg begann als bedeutendes wirtschaftliches, geistliches und hoheitliches Zentrum bereits im Mittelalter. Seit 604 n. Chr. war Würzburg fränkischer Herzogssitz und aufgrund der guten Verkehrslage wurde um 741 die Stadt Bischofssitz. Für die Geschichte Würzburgs war der Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn sehr bedeutend. Er stiftete das Juliusspital, gründete die Universität neu und baute die Festung auf dem Marienberg als Renaissanceschloss aus. Ab 1802 wechselten mit Auflösung des Fürstenbistums die Würzburger viermal ihre Nationalität. Erst waren sie Bürger des Hochstifts Würzburg, dann Bürger des Kurfürstentums Pfalzbayern sodann 1806 Bürger des Königreichs Bayern, später Großherzogtums Würzburgs und letztendlich Bürger des Königreich Bayerns und sind seither bayerisch geblieben. Das eindrucksvolle Stadtbild von Würzburg wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Beim Wiederaufbau wurden bedeutende Denkmäler, wie die meisten Kirchen der Altstadt äußerlich rekonstruiert. Die ebenfalls im Krieg teilweise schwer beschädigte und anschließend restaurierte Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz wurde 1981 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. An zahlreichen hervorhebenden Punkten im Fränkischen Weinland sind in den letzten Jahren exquisite Orte entstanden, die Einblicke in die Welt des Weins vermitteln auf eine ganz besondere Weise die Vielschichtigkeit der Region. Ob zu Fuß oder auch mit dem Rad kann die Kunst und Kultur von Würzburg und Umgebung erkundet werden. Ein ausgebautes Fahrradwegenetz sowie abwechslungsreiche Wanderrouten lassen Sie faszinierende Natur erleben. Sehenswürdigkeiten: Alte Mainbrücke, Falkenhaus, Käppele, Dom St. Kilian, Festung Marienberg, Marienkapelle, Rathaus